Diese seit über 30 Jahren durchgeführte Wanderreise in Island ist für Naturfreunde und Wanderer gleichermaßen geeignet. Fernab von jeder Hast und Eile wandern wir vorwiegend in freiem Gelände und frei nach dem Motto „Gehen und Sehen“. So haben wir genügend Zeit, Vögel und Blumen zu betrachten. Neben der Kultur stehen auch die landschaftlichen Höhepunkte Islands auf dem Programm: Vulkane, Gletscherlagunen mit Eisbergen, Wanderungen entlang von Gletscherzungen, mächtige Flüsse und Wasserfälle, schwarze Sandwüsten, Fjorde, grüne Wiesen und heiße Quellen. Eine bewährte, hochinteressante Hotel-Rundreise mit vielen Wanderungen.

©Beitragsbild: Roland Schweizer

Termine (12 Tage, 11 Nächte)

24. Juni 2018 – 05. Juli 2018
08. Juli 2018 – 19. Juli 2018
05. August 2018 – 16. August 2018

Preise

Preis ohne Flug Preis
Preis ohne Flug pro Person im DZ CHF 4452.00
EZ Zuschlag CHF 980.00

Für Preise mit Flugangebot dürfen Sie uns gerne kontaktieren.

Ihre Vorteile in Kürze:

  • Hohe Kundenzufriedenheit
  • Einheimische deutschsprachige Reiseleitung
  • Ihr lokaler Reiseexperte
  • Komfort Plus Hotels

Leistungen

  • 11 ÜN in Hotels und Bauerngasthöfen, davon 10 ÜN mit Zimmer DU/WC und 1 ÜN mit Etagendusche/WC
  • 11 x Frühstück*
  • 9 x 3-gängiges ausgesuchtes isländisches Abendessen (keine Abendessen in Reykjavík)
  • Warme Getränke (Kaffee, Tee, Suppen) in den Mittagspausen**
  • Begleitbus und Flughafentransfers
  • Qualifizierte und deutschsprachige isländische Reiseleitung
  • Eintritte:
    • Heimatmuseum Glaumbær
    • Mineraliensammlung in Djúpivogur
    • Minimum 12 Teilnehmer, Maximum 22 Teilnehmer
  • Nicht im Preis enthalten sind optionale Ausflüge:
    • Walbeobachtung ab Húsavík, 82 € p.Person
    • Eintritt Naturbad am Mývatn, ab 39 € p. Person
    • Bootsfahrt auf der Gletscherlagune Jökulsárlón, ab 48 € p.Person
    • Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull, ab 83 € p. Person

* Den Frühfliegern kann das Hotel in Reykjavik auf Wunsch eine Frühstückstüte zum Mitnehmen bereitstellen.

**Zusätzlich legen wir regelmäßige Stopps an Supermärkten für persönliche Einkäufe ein (Brot, Aufstriche u.s.w.).

Highlights

  • Leichte bis mittelschwere Wanderungen, 2–5 Stunden, u. a. in 3 Nationalparks
  • Wandern mit Komfort nach dem Motto: „Gehen und Sehen“. Hotelübernachtungen und Gepäcktransport – Wandern mit Tagesrucksack
  • Deutschsprachige einheimische Reiseleitung
  • Das Hochland
  • Land und Leute – Flora – Fauna – Geologie
  • UNESCO-Welterbestätte Þingvellir – Geysir – Gullfoss  – Kerlingarfjöll – Akureyri – Mývatn – Dettifoss – Ostfjorde – Gletscherlagune – Skaftafell – Dyrhólaey – Þórsmörk – Eyjafjallajökull
  • Halbpension. Warme Getränke in den Mittagspausen sind inbegriffen
  • Möglichkeit zur Walbeobachtung ab Húsavík und Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Island

Flug nach Keflavík. Transfer (45 Minuten Fahrtzeit) zum Icelandair Hotel Reykjavík Natura. 1 ÜN.

2. Tag: Reykjavík, der alte Thingplatz, die Springquelle Geysir & Wasserfall Gullfoss

Treffen mit Ihrem Reiseleiter für die Wanderreise. Fahrt ins Hochthermalgebiet von Nesjavellir und um den See Þingvallavatn zum Nationalpark und UNESCO-Welterbestätte Þingvellir. Wanderung auf dem alten Thingplatz und durch die Schlucht Almannagjá (3 Std.). Über die Piste von Lyngdalsheiði fahren wir zum Springquellengebiet am Geysir. Anschließend Wanderung an der Schlucht des Gletscherflusses Hvítá zum „goldenen Wasserfall“ Gullfoss (1 – 2 Std.). 1 ÜN im Bauerngasthof unweit vom Wasserfall.

3. Tag: Hochlandpiste Kjölur mit Liparitgebirge Kerlingarfjöll

Fahrt ins Hochland. Über die Piste Kjölur geht es zunächst in das Liparitgebiet Kerlingarfjöll, wo wir eine 2-stündige Wanderung im Thermalgebiet an Schneefeldern unternehmen. Weiterfahrt zwischen den Gletschern Langjökull und Hofsjökull hindurch mit kurzer Wanderung im Quellengebiet Hveravellir, wo es ein warmes Naturbecken gibt. Weiterfahrt Richtung Norden ins Gebiet von Skagafjörður. 1 ÜN im Landgasthof im Skagafjörður, Etagendusche/WC. Schwimmbad und Hot Pot an der Unterkunft.

4. Tag: Akureyri & Wasserfall Goðafoss

Wanderung vom Hof Bakkaflöt zum einzigartigen Wasserfall Reykjafoss, direkt an einer heißen Quelle gelegen (2–3 Std.). Besuch des Heimatmuseums am Hof Glaumbær und anschließende Fahrt in die Hauptstadt Nordislands, Akureyri, wo wir einen Stadtbummel mit Besuch des Botanischen Gartens unternehmen. Eine Wanderung am „Wasserfall der Götter“ Goðafoss (1 Std.) auf dem Weg zur Unterkunft. 2 ÜN im Mývatn Gebiet.

Wasserfall Goðafoss © Hörður Erlingsson

5. Tag: Aktiver Vulkanismus

Besichtigung der Schlammquellen bei Námaskarð. Anschließend Wanderung an den neuen Lavafeldern der Krafla-Caldera, von der Ausbruchsstelle am Krater Leirhnúkur auf dem Bergrücken Dalfjall bis zum Berg Námafjall (4–5 Std.). Anschließend haben Sie die Möglichkeit, in den Naturbädern mit Aussicht auf den See Mývatn zu baden.

6. Tag: Naturparadies Mývatn und Walbeobachtung Húsavík

Wanderung an den Pseudokratern von Skútustaðir (ca. 1 Std.) mit ornithologischen Beobachtungen am See sowie durch die labyrinthartigen Lavastrukturen der ,,dunklen Burgen“ Dimmuborgir (ca. 2 Std.). Anschließend Fahrt an die Nordküste in das idyllisch gelegene Fischerdorf Húsavík. Hier haben Sie die Gelegenheit eine dreistündige Walbeobachtungsfahrt mit einem Eichenboot zu unternehmen, sehr empfehlenswert. Diejenigen die weniger Lust auf eine Bootsfahrt haben, sollten sich die Sehenswürdigkeiten von Húsavík ansehen, den alten Hafen, das Naturkundemuseum und das Walmuseum. 1 ÜN in oder bei Húsavík.

7. Tag: Nationalpark Jökulsárgljúfur

Über die Halbinsel Tjörnes erreichen wir den Nationalpark Jökulsárgljúfur. Besichtigung der Schlucht Ásbyrgi, bevor wir am Gletscherfluss Jökulsá á Fjöllum an den „Echofelsen“ Hljóðaklettar, berühmt für ihre vielseitigen Basaltsäulenformationen, wandern (ca. 2 Std.). An Europas gewaltigstem Wasserfall Dettifoss und dem nahe gelegenen Selfoss wandern wir 1-2 Stunden. Anschließend Weiterfahrt in den Osten durch die Einöde Möðrudalsöræfi zu Islands größtem Waldgebiet bei Egilsstaðir. 1 ÜN im Gästehaus bei Egilsstaðir.

„Echofelsen“ Hljóðaklettar © Roland Schweizer

8. Tag: Ostfjorde & Gletscher Vatnajökull

Fahrt in die gewaltigen Ostfjorde über den Pass Öxi. Im ehemaligen dänischen Handelsort Djúpivogur besichtigen wir eine Mineraliensammlung und wandern anschließend auf dem Vogelpfad (ca. 2 Std.). Dieser ist bei Ornithologen besonders beliebt aufgrund seiner Artenvielfalt. Imposante Fahrt an der Steilküste bei Þvottárskriður und entlang des Gletschermassivs des Vatnajökull zu unserer Unterkunft. 1 ÜN in der Gegend von Höfn.

9. Tag: Gletscherlagune mit Eisbergen & Nationalpark Skaftafell

Am Vormittag fahren wir zu der mit Eisbergen gefüllten Gletscherlagune Jökulsárlón (1–2 Std.). Wanderung an der Lagune mit anschließender Möglichkeit zu einer Bootsfahrt zwischen den Eisbergen. Im Nationalpark Skaftafell wandern wir zu dem von herrlichen Basaltsäulen umgebenen Wasserfall Svartifoss und den Aussichtspunkten Sjónarsker und Sjónarnípa, die uns einen einmaligen Blick auf Islands höchsten Berg Öræfajökull und die Gletscherzunge von Skaftafellsjökull bieten (3–4 Std.). Für Interessierte können wir in dieser Zeit auch eine geführte Gletscherwanderung auf dem Svínafellsjökull (3 Std.) organisieren. 1 ÜN in der Nähe von Kirkjubæjarklaustur.

10. Tag: Papageitaucher an den Vogelfelsen Reynisfjall & Dyrhólaey

Wanderung an der einmaligen Tuffschlucht Fjaðrárgljúfur, bevor wir weiter durch die erkalteten Lavamassen von Laki, genannt Eldhraun oder „Feuerlava“, entlang der Südküste zur Ortschaft Vík fahren. Hier beginnen wir die Wanderung auf den Tuffberg Reynisfjall mit grandiosem Blick auf die Basaltfelsen Reynisdrangar, die Südküste mit dem Vogelfelsen Dyrhólaey sowie die Gletscher Mýrdals- und Eyjafjallajökull. Auf dem Weg zu unserem Quartier machen wir einen Zwischenstopp am Wasserfall Skógafoss. 1 ÜN im Bauerngasthof im Fljótshlíðgebiet mit Aussicht auf Eyjafjallajökull und die Westmännerinseln.

Skogarfoss ©Roland Schweizer

11. Tag: Naturschutzgebiet Þórsmörk am Gletscher Eyjafjallajökull

Nach einem Halt am Wasserfall Seljalandsfoss fahren wir in das von drei Gletschern umgebene Naturschutzgebiet Þórsmörk. Wanderung in der gewaltigen Klamm Stakkholtsgjá (ca. 1 Std.) und auf den Tuffkegel bei der Hütte Básar (ca. 2 Std.) mit einmaliger Aussicht auf den Vulkan Eyjafjallajökull. Rückfahrt über die Ortschaft Selfoss und dem Pass Hellisheiði nach Reykjavík. 2 ÜN im Hotel in Reykjavík.

12. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Wir möchten darauf hinweisen, dass der Reiseleiter unter Umständen das Programm leicht abbändern kann, wenn es aufgrund des Wetters, der isländischen Naturgewalten oder Straßenverhältnissen notwendig sein sollte.

BETREUUNG VOR ORT

Während Ihres gesamten Island-Aufenthaltes stehen Ihnen Ihre Reiseleitung und unsere Service-Mitarbeiter in unserem Büro in Reykjavik für Ausflüge und Zusatzbuchungen während der Bürozeiten Montag bis Freitag von 09-17 Uhr unter der Tel.-Nr. (+354) 551 9700 zur Verfügung, sowie eine 24 Std. Notfallrufnummer Tel.-Nr. (+354) 864 0400.

 


 

Sie möchten die Reise buchen oder haben Fragen zum Angebot?

Bitte kontaktieren Sie uns mittels untenstehendem Formular und wir stehen Ihnen gerne Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.